Gratis! 11 Tipps für schnellen Erfolg beim Abnehmen! Ja, will ich wissen!

Uaaaahh!

Provokant?

Jawohl!

Aber wahr!

Ich nehme ja selten ein Blatt vor den Mund und spreche aus was ich zu sagen habe. Das ist nicht immer das, was jeder so hören will, aber mir ist es wichtig dich aufzuklären, damit DU weißt, was für dich gut ist und was nicht.

Bei uns zu Hause und das ist, so wie ich immer mitbekomme, in fast jedem deutschen Haushalt so üblich, kommt am Morgen und am Abend Brot in irgendeiner Form auf den Tisch. Oft sogar auch noch zwischendurch, als Pausenbrot und beim kleinen Hunger zwischendurch einfach mal in die Bäckerei rein und dort gibt es ja Brot und Brötchen in tausend Sorten.

Brot, also die im Mehl enthaltenen Kohlenhydrate werden in deinem Körper zu Zucker verarbeitet und dass der nicht so doll für dich ist, das ist ja nichts Neues.

In geringen Mengen macht das deinem Körper auch nichts aus…, aber Morgens und Abends und Zwischendurch und am Mittag noch in Form von Nudeln …wir reden noch nicht von den süßen Teilchen zwischendurch…

das ist TO MUCH!

Ja, an dieser Stelle kommt dann meist zur Verteidigung vom guten täglichen Butterbrot das Argument:

Ich esse Vollkornbrot!

Gut, es hat ein paar Vorteile mehr, Ballaststoffe mehr, der Insulinspiegel steigt langsamer, es macht länger satt usw.

Hier einfach mal ein paar Fakten, so zum klar sehen:

2 Scheiben Vollkornbrot enthalten die gleiche Menge Zucker wie 140 gr. (1,5 Tafel)Schokolade!

Mehr Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente hat allerdings die Schoki zu bieten!

Das sitzt, oder?

Das Brot also nicht wirklich ein Figur freundliches Lebensmittel ist, dürfte bei der Menge an Zucker klar sein.

Das jeden Tag 2 Tafeln Schokolade nicht spurlos an dir vorbeigehen ist dir sicher schon lange klar…., aber locker 3 Scheiben Brot sind doch öfters mal drin, oder?

Wie viel Brot etc. isst denn du so jeden Tag?

Ist ja auch ein preiswertes Grundnahrungsmittel, schmeckt gut, immer da, einfach dran zu kommen.

Nicht nur der Zucker im Brot ist nicht so das Optimale. Getreide in dem Menge, wie wir es meist verzehren, löst viele Entzündungen im Körper aus. Durch das reichlich enthaltenen Omega -6 Öl in den Körnern (ach ja, auch im Vollkorn) entsteht im Körper Arachidonsäure.

Die ist für entzündliche Prozesse im Körper verantwortlich. Der Arachidonsäurestoffwechsel spielt bei so unterschiedlichen Erkrankungen wie  u.a. Rheuma,  Allergien, Neurodermitis oder Arteriosklerose eine Rolle.

Patienten mit chronischen Schmerzen haben meist zu viel davon und man kann chronische Schmerzen mit seiner Ernährung deutlich reduzieren.

Falls du dich öfters aufgebläht,aufgeschwemmt fühlst und lieber einen flacheren Bauch hättest… das kommt auch gerne vom Brotkonsum.

 

Dein tägliches Brot macht dich dick und krank!2 Scheiben Vollkornbrot enthalten die gleiche Menge Zucker wie 140 gr. (1,5 Tafel)Schokolade!

 

Es geht auch anders!

Ich selber esse so gut wie gar kein „normales“ Brot, oder Brötchen mehr.

Es bekommt mir ausgezeichnet.

Das heißt nicht, dass ich auf Brot komplett verzichte, wohl aber auf das aus der Bäckerei.

Ich mache meins selber.

Ratz Fatz geht das.

Schmeckt gut – Tut gut!

Eins meiner Lieblingsrezepte für dich hier zum probieren:

>>> Lieblingsbrot ohne Getreide <<<

 

Jetzt bin ich gespannt, ob dir dein täglich Brot noch wichtig ist?

Schreibe mir bitte was in den Kommentar hier unten dazu.

Herzlichst

 

 

Ja, ich will Leichter Leben!
Starte hier mit meinen gratis 11 Tipps für schnellen Erfolg beim Abnehmen! Erhalte kostenlose Ernährungs- Updates.
Deine Daten sind hier sicher.