Abonniere meinen Newsletter - es lohnt sich! Ja, gerne!

Mikro-, und Makronährstoffe davon hast du sicher schon mal gehört.

Gemeint ist damit die ganz grobe Unterteilung unserer Nährstoff in 2 Sparten.

Makronährstoffe sind, wie der Name schon sagt die großen Nährstoffeinheiten und wir unterteilen sie in Fette, Kohlenhydrate und Eiweiß

Zu den Mikronährstoffen, auch Vitalstoffe genannt gehören die Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffe.

Alle Mikronährstoffe sind für den Stoffwechsel, für die Ernährung, auch besonders beim Gewicht reduzieren von besonderer Bedeutung.

Nur wenn alle Nährstoffe in ausreichender Menge dem Körper zugeführt werden lässt er seine Reserven (Fettzellen) öffnen und verschwinden. Auch wenn man nicht Gewicht reduzieren möchte ist es wichtig alle Vitalstoffe jeden Tag zu sich zu nehmen, da sie wichtig sind für unser Immunsystem und damit wir uns fit und leistungsfähig fühlen.

Manche Makro- und Mikronährstoffe sind von besonderer Bedeutung  beim Abnehmen und ich möchte dir kurz und knapp erklären wie das funktioniert.

1. Fettzellen öffnen und den Inhalt ins Blut abgeben

Aus Aminosäuren( Eiweiß), Vitamin C und Vitamin B6 stellt unser Körper zwei Hormone her. Das Wachstumshormon ( wird ungefähr 70 Min. nach dem Einschlafen von der Hirnanhangdrüse ausgeschüttet und das Hormon ACTH, das am frühen Morgen ins Blut abgegeben wird. Beide Hormone in Kombination mit den Aminosäuren knacken die Fettzellen und veranlassen sie ihren Inhalt frei zu geben.

2. Frei gewordenes Fett wird mit dem Blut zu den Körperzellen transportiert die Energie benötigen.

Fettmoleküle können sich selbst nicht bewegen und brauchen dafür ein Taxi. Dieses Taxi heißt Carnitin . Das ist eine Substanz die kann unser Körper selber herstellen aus Eiweiß .

3. In den Körperzellen wird Fett verbrannt und dabei Energie frei gesetzt.

Ist das Fett mit seinem Taxi in den Körperzellen angekommen brauchen wir nur noch das Zündholz um das Fettverbrennungsfeuer zu entfachen. Dieser Anzünder ist das Schilddrüsenhormon Thyroxin. Für die Bildung dieses Hormons braucht unser Körper Eiweiß, Vitamin C und das Spurenelement Jod. Damit das Schilddrüsenhormon sicher zu den Zellen kommt wird wiederum Vitamin C benötigt.

Vitamin C kann der Körper nicht selber herstellen, im Gegensatz zu vielen Tieren die sich selbst damit versorgen, wir müssen e in ausreichender Menge zu uns nehmen. Menschen die mehr Gewicht auf die Waage bringen habenfast immer einen viel zu geringen Vitamin C -Spiegel. Möchten wir Gewicht verlieren benötigt der Körper ca. 1000 mg Vitamin C am Tag.

Zum Abnehmen wichtig ist also wichtig die tägliche Proteinmenge im Auge zu behalten und für die Vitamine C und B6 zu sorgen. An Spurenelementen sind besonders interessant Jod und Chrom beim Gewicht reduzieren.

Vitamin C ist in fast allen Gemüse- und Obstsorten enthalten, entwickelt sich aber immer erst in den letzten zwei Tage der Reife. Deshalb hat frühzeitig geerntetes Obst kaum Vitamin C Gehalt.

Granatapfel, Schwarze Johannisbeeren,

Sandorn, Hagebutten, Acerolakirschen (getrocknet)

Guave, Papaya, Sauerkraut

Rosenkohl, Paprika, Broccoli, Tomaten, Blumenkohl, Grünkohl, Fenchel

Zitrusfrüchte

Vitamin C ist wasserlöslich- man kann es nicht überdosieren- ein Zuviel scheidet der Körper einfach aus.

Vitamin B6 kommt besonders vor in Nüssen, Hefe, Fisch und Vollkornprodukten.

Jod ist enthalten in Fisch, Algen und Feldsalat.

Von besonderer Bedeutung beim Abnehmen ist auch das Spurenelement Chrom.

Es unterstützt  Insulin bei seiner Arbeit und hält den Blutzuckerspiegel stabil. Eine ausreichende Chromversorgung beugt Heißhungerattacken vor.

Chrom ist besonders enthalten in

schwarzem Tee

vollem Getreide, Naturreis

Samen, Nüsse , Kerne

Fleisch, Pilze

Linsen, Spargel

Unser Körper ist ein komplexes System und ich finde es spannend wie komplex die Stoffwechselvorgänge ablaufen.

Wenn man sich das mal so genauer anschaut versteht man auch besser, was im Körper so ab geht.

Herzlichst

Iris